Ashtanga Yoga Workshop mit Caroline

Fr. 25. September 16-18.30 Uhr

Full Primary Series - die komplette erste Serie des Ashtanga Vinyasa Yoga
Die erste Serie des Ashtanga Yoga soll den Körper reinigen und heilen. Nach einigen Sonnengrüßen folgen 41 Asanas, bei denen die mit dem Atem verbundene Bewegung (Vinyasa) einem meditativen Rhytmus folgt. Konzentriert und kraftvoll bewegen wir uns zum Rauschen der Ujjayi Atmung; jede Asana wie ein achtsam gespielter Ton im Yoga-Musikstück.
Die erste Serie bildet die Voraussetzung für alle darauffolgenden Serien und wird lange Zeit geübt. Die meisten Yogis üben lebenslang die ersten Serie.
Aber warum übt man im Ashtanga Yoga immer das Gleiche? Und wird das nicht langweilig?
Ich übe seit 6 Jahren die erste Serie und die Praxis ist jeden Tag anders. Die kontinuierliche Übung verbessert die körperliche Ausrichtung und steigert Kraft und Flexibilität. Aber auch mein Geist wird zunehmend ruhiger, macht die Praxis zur bewegten Meditation.
„Yoga ist das zur Ruhe bringen der Gedanken“. Dann ist unsere Wahrnehmung so klar, dass wir unser wahres Selbst erkennen sagt Patanjali, indischer Gelehrter und Verfasser des Yoga Sutra.
Zusammen wollen wir in diese Erfahrung eintauchen, bei der jeder, im Rahmen der Serie, die Praxis an seine individuellen Bedürfnisse anpassen kann. Komponiere Deine eigene „Yoga-Symphonie“.
Wir starten mit einigen Atemübungen (Pranayama), üben die komplette erste Serie (teils basic, teils traditionell) und beenden die Praxis mit einer kleinen Meditation.