Wer sind wir?

Wir sind Yogalehrer mit Herz und Seele. Die Inspiration und Grundlage für unseren anspruchsvollen Unterricht finden wir in der eigenen, intensiven Praxis. Ein fundiertes Wissen über anatomische Grundlagen und detaillierte Anweisungen sind ein wichtiger Teil unserer Arbeit. Gerne arbeiten wir auf dieser Basis gemeinsam mit unseren Schülern an deren jeweiligen Bedürfnissen. Auf den unmittelbaren Erfolg kommt es dabei weniger an. Vielmehr möchten wir den Rahmen schaffen in dem sich jeder ausprobieren und frei entfalten kann. Wir verstehen Yoga als einen Weg anstatt ein erklärtes Ziel. Einem Weg zu dir selbst.

Yoga ist für uns eine tief spirituelle Praxis, ohne dabei gängigen Klischees zu entsprechen. Alles was wir glauben zu sein findet innerhalb des Körpers statt. Deshalb ist er ein so willkommenes Instrument. Ob die eigentliche Arbeit nun eher körperlich oder doch mental stattfindet, muss jeder für sich selbst herausfinden. Ganz sicher aber kommen Spaß und Freude dabei nicht zu kurz!

Katja Quell

Vinyasa - Hatha - Yin

Tom Messner

Vinyasa Power Yoga - Meditation

Unsere Lehrer

Viola Beyer

Vinyasa Power Yoga - YIN

Gastlehrer

Anja Beyer

acu energetics

Andrea Rauch

Hatha - Vinyasa
Julia Schneeganß - Vinyasa Yoga

Julia Schneeganß

Vinyasa Yoga
Zum Yoga bin ich über eine Freundin gekommen. Nach meiner ersten Yogastunde war ich "angefixt" und wollte nicht mehr ohne. Da ich meinen Wohnort mehrmals wechselte, lernte ich in mehreren Städten verschiedene Lehrer/innen und Stile kennen. Mittlerweile unterrichte ich meinen eigenen Stil und bilde mich durch Workshops, Retreats und die eigene Praxis weiter. In meinen Stunden sind mir die fließende Verbindung von Atmung und Bewegung, die körperliche Ausrichtung und der Wechsel von An- und Entspannung wichtig. Yoga ist mein Lebensbegleiter für mehr Selbstvertrauen geworden und gibt mir Raum, Raum für mich von allem, was um mich herum passiert.
Pauline Popp -  Vinyasa Power Yoga

Pauline Popp

Vinyasa Power Yoga

Ich bin ein neugieriger jedoch auch recht sprunghafter Mensch und tendiere oft dazu zu viel zu erleben, machen und sein zu wollen. Manchmal resultiert daraus, dass ich nicht klar bewerten kann was ich eigentlich will, brauche oder auch was gerade wichtig ist. Mit Yoga habe ich vor 10 Jahren als ich in Frankreich gelebt habe eher aus sportlichem Interesse angefangen. Über die Zeit wurde es ein fundamentaler Begleiter und auf ganz subtile und sanfte Art ist die regelmäßige Praxis zu meinem Kalibrierungsmechanismus geworden. Es fällt mir dadurch leichter den Fokus auf bestimmte Dinge mehr zu setzen und Andere loszulassen. Ich lerne außerdem immer wieder aufs Neue mich nicht zu ernst zu nehmen. In meinen Stunden möchte ich versuchen dazu beizutragen diese Leichtigkeit und Gelassenheit gemeinsam zu finden. Nur wer loslässt hat die Hände frei...